Posts Tagged: Ungarn

19. August 1989 Paneuropäisches Picknick in Sopron


320px-Paneuro01

Der Eiserne Vorhang wird immer löchriger Bereits am 27. Juni durchtrennen die beiden Außenministers Österreichs und Ungarns symbolisch den Grenzzaun zwischen beiden Ländern in einer symbolischen Geste. Der nächste Schritt bei der Durchlöcherung des Eisernen Vorhangs stand dann bereits am 19. August 1989 an. Initiiert von der Paneuropa Union  unter Vorsitz des CSU-Politikers Otto von Habsburg und der konservativen weiter…

27. Juni Öffnung des Grenzzauns zwischen Österreich und Ungarn


oeffnung-desgrenzzauns-oesterreich-ungarn-juni-1989

Nachdem Ungarn bereits im Mai – von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbeachtet – begonnen hatte, seine westlichen Grenzanlagen abzubauen, kam es am 27. Juni 1989 zu einer symbolträchtigen Geste, die vielen endgültig vor Augen führte: der Eiserne Vorhang wird nicht nur löchrig, sondern bald Geschichte sein. Während Bürger Ungarns schon seit 1988 ins westliche Ausland reisen weiter…

02. Mai 1989: Der eiserne Vorhang bekommt in Ungarn erste Lücken


Quelle: Kronenzeitung/AP

Nachdem die ungarische Staatsführung schon im März angedeutet hat, seine Grenzen zum Westen – und damit den sprichwörtlichen eisernen Vorhang – zu öffnen, begannen am 02. Mai 1989 die ersten Abrissarbeiten. Die DDR-Führung, durch die Entwicklungen in Polen und Ungarn ohnehin schon stark verunsichert, bleibt zunächst seltsam gelassen.  Wenn man sich das Schreiben des damaligen weiter…

21. März: Reduzierung der sowjetischen Truppen


25-Jahre-Mauerfall-Michael-Gorbatschow-hält-eine-Rede

Miklós Németh, seit November als ungarischer Ministerpräsident im Amt, hatte schon bei seinem Antrittsbesuch in Moskau dem sowjetischen Staatschef Gorbatschow gegenüber verlauten lassen, dass Ungarn die Grenzanlagen zu Österreich nicht erneuern zu wollen. Außerdem kündigte er an, ein Mehrparteiensystem einführen und stellte tatsächlich konkrete Forderungen; nämlich eine Reduzierung der sowjetischen Truppen und Abzug von Atomraketen weiter…